Waldfotografie – meine 10 besten Fotos aus 2021

2021 war in Bezug auf die Waldfotografie für mich ein sehr gutes Jahr. Neue Kamera, neues Objektiv und damit viele neue Möglichkeiten. Weit über 8500 Fotos aus dem Jahr 2021 habe ich auf der Festplatte. Etwa 1900 Fotos davon sind nicht im oder am Wald entstanden, wenn teils auch in Blaubeuren, wo es ja sehr bewaldet ist. Dennoch zähle ich sie nicht dazu. Rund 6600 Fotos habe ich also im Wald gemacht. Übrigens, das Titelbild hat es nicht in die Top 10 geschafft!


Dein Vertrauen ist mir extrem wichtig: Dieser Artikel enthält Empfehlungs-Links (Affiliate-Links). Buchst du über einen der Links ein Hotel oder kaufst ein Produkt, dann erhalte ich eine kleine Provision. Dir entstehen dadurch keine Mehrkosten und du unterstützt dadurch diesen Blog. Vielen Dank! Deine Tanja


Das klingt jetzt sehr viel. Und tatsächlich ist das ein Resultat aus verschiedenen Gründen. Zum einen habe ich ein sehr schlechtes Vorstellungsvermögen. Mir fällt es sehr schwer, mir etwas bildlich vorzustellen. Deshalb gelingt es mir nicht immer auf Anhieb, den besten Winkel für ein Foto zu finden und ich mache eben mehrere Aufnahmen, die sich teils nur in Nuancen unterscheiden.

Teils mache ich absichtlich mehrere Aufnahmen vom gleichen Motiv, falls eines etwas verwackelt. Ich habe aktuell nur ein sehr leichtes Reisestativ, das entsprechend nicht so stabil ist, wie ein schwereres. Aber da ich meinem Rücken oft nicht noch mehr Gewicht zumuten will, bin ich bewusst diesen Kompromiss eingegangen. 2022 werde ich das Thema Stativ nochmal aufgreifen.

Ja und der letzte Grund ist, dass ich viel mit Fotostacking und Panoramas experimentiert habe und so teils 10-15 Bilder nur dafür zustande kamen. Außerdem habe ich bisher so gut wie keine Fotos gelöscht, selbst die total verwackelten nicht. Das hole ich aktuell aber nach, alleine nur schon, um etwas Platz auf der Festplatte zu schaffen.

Bei so vielen Fotos ist es natürlich gar nicht so einfach, meine 10 Lieblingsfotos aus 2021 zu küren. Über 50 Fotos haben es alleine in die engste Auswahl geschafft. Von denen habe ich schlussendlich aber meine Top 10 gekürt, die ich dir hier vorstellen will. Da ich mich kaum entscheiden kann, welches ich am liebsten mag, stelle ich sie dir einfach in chronologischer Reihenfolge auf, wie ich sie aufgenommen habe.

Alle Fotos wurden mit der Canon EOS R aufgenommen. Bei allen Bildern außer Nr. 8 wurde das Canon EF 24-105mm f/4 IS USM Objektiv benutzt. Sofern nicht anders angegeben entstanden sie alle bei ISO 100.

Woodland Photography – meine Top 10 Waldfotos aus 2021

Nr. 1: Kiefernwald im Nebel

90mm, f8, 1/15 sek, Belichtungskorrektur +1/3

Am 6. Februar um 11:24 ist dieses Foto entstanden. Hat mich früher bei Regen oder Nebel nichts aus dem Haus bekommen, hat sich das mit der Entdeckung einiger Youtuber in der zweiten Hälfte 2020 schlagartig geändert. Ich hatte wirklich viel Glück, dass in einem Teilstück meines lokalen Lieblingswaldes auch so spät am Tag noch Nebel war. So ist dort in einem Kiefernwald dieses Foto entstanden.

Nr 2: Scharfgarbe im Gegenlicht

75mm, f4.0, 1/400 sek, Belichtungskorrektur -2/3

Auf einer Wiese neben einem kleinen Waldsee ist dieses Bild entstanden. Früher hat hier ein Jagdschloss gestanden, das aber abgetragen und in der Gemeinde Altbach neu aufgebaut wurde. Im Frühling blühen hier viele wunderschöne Blumen und geben ein tolles Motiv ab. Dieses Bild ist am 20. Mai um 8:38 entstanden.

Fotozeitschriften bequem auf dem Handy lesen für nur 9,99€ im Monat. Ganz einfach mit READLY. Der erste Monat ist für Neukunden gratis.

Nr. 3: Farne im Kiefernwald

105mm, f5.6, 1/5 sek

Wie schon Nummer 1 ist dieses Bild in meinem Lieblingswald entstanden. Ich komme sehr oft wieder und entdecke jedes Mal etwas Neues. Man kann ja glauben, dass Fichtenplantagen langweilig und unfotogen sind, aber mit dem richtigen Wetter und aus der richtigen Perspektive können selbst solche Orte richtig tolle Motive liefern. Falls du das auch lernen willst, empfehle ich dir übrigens einen meiner Workshops. Wie fast alle meine Bilder ist auch dieses am Morgen, nämlich um 8:30 des 17. Juli entstanden.

Nr. 4: Gräser im Wald

105mm, f4, 1/60 sek, Belichtungskorrektur -1

Das gleiche Waldgebiet aber eine ganz andere Ecke wie die Bilder Nr. 1 und Nr. 3 hat mir dieses wunderschöne Motiv beschert. Am 21. August um 7:54 blitze etwas Sonne zwischen den Bäumen durch. Das Gras und die Blumen auf dem Waldboden wurden angestrahlt und mit dem wunderschönen Gegenlicht der Morgensonne entstand dieses Lieblingsfoto.



Nr. 5: Eiche im Nebel

105mm, f9, 0,5sek

Der unvergesslichste Tag aus dem Jahr 2021 ist der, an dem dieses Foto entstanden ist. Ich will gar nicht viel dazu sagen, denn die ganze Geschichte kannst du hier nachlesen: Der größte Fehler, den du machen kannst

Ich war schon kurz nach Sonnenaufgang im Wald, aber entstanden ist dieses Foto erst um 8:09 Uhr.

Nr. 6 Spaziergänger im Nebel

105mm, f9, 0,5sek

Nur kurz nach Nr. 5, nämlich um 8:20 Uhr ist dieses Foto entstanden. Ein Jogger und ein Spaziergänger verschwanden zwischen den saftiggrünen Buchen und Eichen im Nebel. Ein Foto, das für sich selbst spricht.

Nr. 7: Frühes Herbstlaub im Gegenlicht

105mm, f4, 1/15 sek, Belichtungskorrektur -1

Die ersten Blätter haben angefangen sich zu verfärben und zeigen den immer näherkommenden Herbst an. Es ist das erste Mal, dass ich diesen Waldabschnitt oberhalb von Grunbach erkunde. Anders als die meisten anderen meiner Fotos ist dieses Bild am späten Nachmittag um 17:55 Uhr entstanden, als die tiefstehende Herbstsonne zwischen den Bäumen durchschien und das frühe Herbstlaub anleuchtete.



Nr. 8: Farn am schattigen Hang

8 Waldfotografie Leuchtender Farn
300mm, f5.6, 1/25 sek, Belichtungskorrektur -1 1/3

Mein erster Besuch der Kesselgrotte im Welzheimer Wald hat zu diesem Bild geführt. Der Farn, der zwischen Felsen wuchs, wurde von einem Sonnenstrahl getroffen, während die dunklen Steine im Schatten lagen. Ich habe hier nur noch etwas die Tiefen verdunkelt und das Foto etwas zugeschnitten. Entstanden ist es am 24. Oktober um 10:41.

Nr. 9: Moosbewachsene Birke

105mm, f4, 1/4 sek

Diese Birke habe ich bei einem weiteren Besuch des Waldes oberhalb von Grunbach entdeckt. Der Kontrast des grünen Mooses und den orangenen Blättern und dazu noch der schwarz-weiße Stamm der Birke haben mich sofort in ihren Bann gezogen. Dieses Foto ist am Vormittag um 10:21 des 5. Dezember entstanden.

Nr. 10: Die Schlangenbuche

105mm, f4, 1 sek, Belichtungskorrektur 2/3

Oberhalb von Grunbach liegt das Örtchen Bouch. Öfter durchgefahren, nie besucht, habe ich am 11. Dezember beschlossen, dort anzuhalten. Und es war ein totaler Glücksgriff. Schnee und Nebel! Zunächst war ich gar nicht angetan von dem Wäldchen, aber dann habe ich doch einige sehr spannende Bäume gefunden. Dieses krumme Bäumchen ist mir zunächst gar nicht aufgefallen. Doch bei einem Blick zurück habe ich erkannt, dass ich beinahe ein richtig tolles Motiv übersehen hätte! Was ein Glück, dass ich mich um 9:40 Uhr noch einmal umgedreht habe, um wirklich nichts zu verpassen. Den ganzen Beitrag dazu findest du hier: Einen neuen Wald erkunden – wieso du nicht sofort umdrehen solltest

So, das waren meine 10 Lieblingsfotos aus dem Jahr 2021. Ob es die technisch besten sind? Möglicherweise nicht. Aber diese Bilder haben mir am besten gefallen. Es gab aber noch so viele weitere wirklich tolle Bilder, die ich teilweise schon gezeigt habe oder sicherlich noch zeigen werden. Welches hat dir am besten gefallen? In welcher hättest du die Bilder nominiert? Verrate es mir doch in den Kommentaren!

 

Allzeit bestes Licht wünscht

 

Deine Tanja

.

Empfohlene Beiträge

19 Kommentare

    • Danke! Nebel muss man richtig nutzen, dann werden die Bilder wirklich schön.

  1. Liebe Tanja,

    wow, 8.500 Fotos. Wahnsinn. Auch wenn sicherlich nicht alle etwas geworden sind, ist es dennoch eine Menge. Da spürt man richtig deine Leidenschaft für die Fotografie und die kann sich auch wirklich sehen lassen. Dass du es geschafft hast davon 10 Lieblingsbilder zu küren, Respekt.

    Mir persönlich gefällt ja die Eiche im Nebel total gut. Die hat so was mystisches an sich und da ich aktuell voll auf einem Wikinger-Trip bin (also deren Geschichte und Romane dazu), passt das aktuell auch prima zu meiner Stimmung.

    Ich bin sehr gespannt welche großartigen Bilder du uns 2022 präsentieren wirst und gebe dir deinen guten Wunsch: “Allzeit bestes Licht” gern zurück.

    Liebe Grüße
    Mo

    • Vielen Dank! Ja, es sind zu viele Fotos, ich muss dran arbeiten, weniger, dafür aber bessere Bilder zu machen. Aber ich sehe auf meinen Touren einfach immer zu viele mögliche Motive! 🤣

  2. Die Bilder sind alle sehr schön, aber Bild 8 und 10 finde ich persönlich am besten. Winterlandschaften stehen so und so bei sehr hoch im Kurs 😁.

  3. Huhu,

    wow, alle zehn haben ihren eigenen Stil und sehen wirklich super aus. Tatsächlich gefällt mir das erste Bild am besten, weil ich finde das es total magisch und mystisch ausschaut durch den Nebel. Das Bild mit den Farnen finde ich mega schön, weil man richtig die Strukturen erkennen kann. Ich finde eh, dass du perfekt die Details in Fotos festhältst.

    LG
    Steffi

  4. Liebe Tanja,
    das mit den gigantischen Fotomengen kenne ich. Ich mache auch meist mehrere Aufnahmen vom selben Motiv zur Sicherheit.
    Bei der Anzahl an Fotos kann ich gut verstehen, dass dir die Auswahl der 10 besten schwerfiel. Meine Favoriten darunter sind die Fichten im Nebel und die Gräser im Wald, gefolgt vom Gegenlicht. Alle anderen landen auf Platz 3. 😉
    Herzliche Grüße und auf weitere tolle Fotomomente in diesem Jahr.
    Anja von STADT LAND WELTentdecker

  5. Ich finde, das Titelbild hätte auch einen Platz in den Top 10 verdient, denn mir gefällt es richtig gut! Aber all die anderen sind auch richtig toll! Ich sah dich beim Lesen regelrecht vor mir, wie du im Wald stehst, sitzt, hockst, um diese Bilder zu fotografieren! Übrigens sind die Spaziergänger ein richtig toller Hingucker auf dem Bild!

    Liebe Grüße
    Jana

  6. Liebe Tanja,
    Die Bilder sind wirklich fantastisch geworden. Besonders Nummer 1 und Nummer 4 finde ich toll, total mysthisch! Und so ein Foto wie das grüne Farm mit dem schwarzen Hintergrund würde ich auch gerne mal machen. Das sieht nach absoluter Kunst aus.
    Liebe Grüße von Miriam von Nordkap nach Südkap

    • Hallo Miriam, ich werde da mal einen Beitrag zur Bildbearbeitung zu machen. Das ist schon aus der Kamera heraus sehr einfach und bdearf keiner großen Nachbearbeitung.

  7. Wenn ich deine Bilder so anschaue, möchte ich am liebsten gleich loswandern und mich auf die Suche nach eigenen tollen Motiven machen! Aber ich finde, der Winter hat nicht ganz so viel Schönes zu bieten wie der Rest der Jahreszeiten! Wenn ein wenig Schnee liegen oder die Sonne scheinen würde. Im Moment ist jedoch alles trist und grau hier bei uns! Aber spätestens, wenn es wieder schöner wird, werde ich mich auch mal auf den Weg machen!

    Liebe Grüße
    Aimee

  8. Liebe Tanja,
    wir lieben ja den Wald und sich durch deine Fotos zu stöbern ist wie ein kleiner Waldspaziergang. Herrlich! Mir gefallen ja am besten die Fotos mit Gegenlicht und die mit Nebel.
    Danke für den Einblick in deine Fotos des Jahres 2021. Ich bin gespannt darauf, was du uns in diesem Jahr zeigen wirst.
    Viele Grüße
    Marcus

  9. Liebe Tanja, wir “kennen” uns ja nun schon einige Jahre und ich bin gerade begeistert, welche wirklich wundervollen Aufnahmen ich hier vorfinde. das sind ja wahre Kunstwerke. Das Spiel mit dem Licht und die Details einzelner Halme oder auch das Farnblatt haben eine starke Ausdruckskraft. Wirklich klasse, dass Du Deine Passion gefolgt bist und was daraus entstanden ist! Alles Liebe. Bleib gesund. Sirit

  10. Liebe Tanja, seit dem letzten Jahr verfolge ich ja schon deinen neuen Blog. Man merkt dass dich der Wald fasziniert. Das sind wirklich schöne Fotos dabei. Am besten gefallen mir die Detail Fotos, Wie z. B. der Farn. Liebe Grüße die Marion

  11. Hallo Tanja,
    das ist eine Liste mit wunderschönen Fotos und Eindrücken aus den Wäldern. Hier eine weitere Eingrenzung zu machen fällt schwer, aber ich versuche es trotzdem.
    Nr. 8 mit dem geheimnisvollen Farn ist mir direkt ins Auge gesprungen, das Bild mag ich sehr.
    Da ich den Wald im Herbst am liebsten mag, ist auch das Bild Nr. 7 einer meiner Favoriten.
    Liebe Grüße
    Bastian

  12. Die Fotos sind wirklich toll geworden. Ich bin täglich mit Hunden und Kind in der Natur unterwegs und am liebsten sind wir auch im Wald. Es gibt einfach viel zu entdecken und ich kann dort immer gut Kraft tanken!

    Liebe Grüße,
    Verena

  13. Eine tolle Auswahl liebe Tanja, was mich beeindruckt, du brauchst nicht die Sonne, um starke Bilder zu machen. Sehr schön geworden. Alle deine 10 Bilder haben etwas.
    Ich hatte übrigens um die 140 Lieblings-Bilder in 2021. Daraus die Auswahl war auch nicht einfach zu treffen.

    LG
    Cindy

    • 140 ist auch nicht wenig. Ich habe mich tatsächlich auch nur auf die Waldbilder konzentriert, alles mit Tieren, Blumen oder von meinen Ausflügen habe ich direkt übersprungen. Aber bei 140 Bildern zeigt es, dass du auch ein sehr erfolgreiches Fotojahr hattest!

  14. Meine Favoriten aus deinen Top Ten aus 2021 sind die Eiche im Nebel und die Spaziergänger im Wald. Für mich spielt da die Bildkomposition eine Große Rolle.
    Ich bin ja eher der IPhone Fotograf und auch dort habe ich mittlerweile tausende Fotos in der Cloud. Und es werden auch nicht weniger. 😂


Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.